6. September 2018

IDnow launcht KI-basierte Identity-as-a-Service-Plattform der nächsten Generation

Erstmals automatisierte und videobasierte Online-Identifizierung durch Künstliche Intelligenz einschließlich rechtssicherer Unterschrift für sieben Milliarden Menschen aus 193 Ländern auf einer Plattform verfügbar

München, 06. September 2018 - IDnow, FinTech50-Unternehmen und einer der führenden Anbieter von Identity-as-a-Service-Lösungen, bietet Unternehmen für die Online-Identifizierung mit seiner neuen IDnow-Plattform ab sofort nicht nur videobasierte, sondern auch voll automatisierte Verfahren auf Basis neuester KI-Technologien. IDnow AutoIdent, IDnow VideoIdent, IDnow eSign und eID-Lösungen eröffnen neue Möglichkeiten, um Antragsprozesse kundenfreundlich zu machen und die Konversionsraten zu optimieren

Das voll-automatisierte Verfahren AutoIdent bietet eine schnelle, fotobasierte Online-Identifizierung für mobile Endgeräte und stellt für viele Anwendungsfälle eine Alternative zu IDnows Videochat-basierter Lösung VideoIdent dar. Beide Identifizierungsverfahren erkennen Ausweisdokumente aus 193 Ländern und ermöglichen so die Identifikation von rund sieben Milliarden Menschen. Mit dem umfassenden Angebot an rechtssicheren Identifizierungsservices können multinationale Unternehmen zukünftig sämtliche regulatorischen Anforderungen an die Identifizierung von Personen durch die IDnow-Plattform erfüllen.

Mit der Digitalisierung werden Geschäftsprozesse in zahlreichen Branchen zunehmend online abgewickelt. Nahtlose, schnelle Prozesse sind eine wesentliche Voraussetzung für den Geschäftsabschluss und die Kundenbindung. Mit den Lösungen der neuen IDnow-Plattform können Unternehmen ihren internationalen Kunden zum Beispiel bei Darlehens-, Kontoeröffnungs- Versicherungs-, und Telekommunikationsverträgen eine einfache Abwicklung der Identifizierung bieten. Auf diese Weise helfen die IDnow-Services dabei, die Onboarding-Kosten für Neukunden zu senken und mehr Kunden zu gewinnen.

Die IDnow-Plattform: Schnelle und rechtssichere Online-Identifizierungsverfahren für Menschen aus 193 Ländern

Die IDnow-Plattform unterstützt gegenwärtig Ausweisdokumente aus 193 Ländern und erlaubt es so, die Identität von rund sieben Milliarden Menschen online zu verifizieren. Mit den Lösungen AutoIdent, VideoIdent und eSign erhalten Unternehmen eine große Auswahl rechtssicherer Identifizierungsverfahren, die für die jeweiligen Anforderungen unterschiedlichster Industrien und Länder konfiguriert werden können. Durch die zentrale IDnow-Plattform werden Medienbrüche unnötig gemacht und die Konversionsrate liegt nach Kundenaussagen um rund Zweidrittel höher als bei Prozessen, die zum Beispiel einen Filialbesuch oder ein Offline-Verfahren verwenden.

Die Tatsache, dass es in diesem Bereich eine riesige Nachfrage gibt, unterstreicht auch Rüdiger Vogt, Head of Secure Remote Identification, Digital Enterprise Security bei Giesecke+Devrient Mobile Security: “Unsere global operierenden Kunden aus den Bereichen Telekommunikation, Banken und der Industrie brauchen flexible und sichere Lösungen zur Remote-Identifikation. Wir haben in IDnow investiert, weil wir überzeugt sind, dass diese Partnerschaft und das auf einer zentralen Plattform basierende, modulare System samt automatischer Dokumenten-Verifizierung einen wichtigen Beitrag zu unserem Lösungsangebot an unsere Kunden darstellt.“

Auch Delia König, Senior Product Manager bei der solarisBank AG, betont die Bedeutung für die Geschäftsfähigkeit digitaler Unternehmen: "Als Technologieunternehmen mit Vollbanklizenz bietet die solarisBank Unternehmen ohne eigene Banklizenz die Möglichkeit, selbst Finanzdienstleistungen anzubieten. Die Tatsache, dass IDnow eine einfach zu integrierende, schlanke API hatte, war für uns ein großes Plus. IDnows Video-Identifikationsservice ist vollständig Know Your Customer (KYC)-konform, was unseren Kunden hilft, Betrug zu bekämpfen und den Onboarding-Prozess von Kunden schneller zu vollziehen."

AutoIdent: Voll automatisierte Online-Identifizierung in weniger als zwei Minuten

Das neue AutoIdent-Verfahren, das in zahlreichen Ländern ein rechtssicheres Verfahren im Finanzwesen darstellt und in Deutschland zum Beispiel für die Automobil-, Recruiting- und Gaming-Branche geeignet ist, können Unternehmen problemlos in ihre Service-App integrieren. Ihre Kunden können damit die Online-Identifizierung innerhalb von gerade einmal ein bis zwei Minuten bequem über ihr Smartphone abwickeln. AutoIdent erfasst per Zugriff auf die Smartphone-Kamera den maschinell lesbaren Teil des Ausweisdokuments. Die IDnow-Technologie erkennt zudem auch nicht maschinell-lesbaren Teile, wie zum Beispiel Adressfelder, und bietet damit eine zusätzliche Sicherheitsstufe. Im nächsten Schritt werden weitere Sicherheitseigenschaften der Ausweisdokumente, wie zum Beispiel Hologramme, überprüft. Mit einer anschließenden, kurzen „liveness detection" über die Kamera ist der Identifizierungsprozess für den Kunden vorerst abgeschlossen. Auf Grundlage der erfassten Daten errechnet die Lösung einen Risiko-Index und schließt abhängig von dem Ergebnis den Vorgang ab.

Mehr zu IDnow und der neuen IDnow AutoIdent-Lösung erfahren Sie in diesem Video (englisch) und unter www.idnow.io.




Über IDnow GmbH
IDnow bietet eine Identity-as-a-Service-Plattform basierend auf der weltweit fortschrittlichsten Deep Learning-Technologie, über die in Echtzeit die Identität von mehr als 7 Milliarden Menschen aus 193 verschiedenen Ländern überprüft werden kann. Unsere patentgeschützten Lösungen für Video-Identifikation und eSigning helfen unseren Kunden, Geld zu sparen, die Conversion-Rate bei der Kundengewinnung zu verbessern und den Onboarding-Prozess zu rationalisieren. Wir werden von den Venture-Capital-Investoren BayBG, Seventure Partner, G+D Ventures und Jet A sowie einem Konsortium bekannter Business Angels unterstützt. Gegründet im Jahr 2014, arbeiten mittlerweile 300 Personen für uns. Damit sind wir eins der am schnellsten wachsenden Fintechs in Europa. Kunden sind führende internationale Blue-Chip-Unternehmen wie Commerzbank, UBS, Sixt, Erste Bank und Telefónica Deutschland, viele Fintechs wie Fidor, N26 und Smava sowie viele Blockchain-basierte Unternehmen. IDnow wurde 2017 mit dem Award „Most Successful Fintech“ ausgezeichnet.  

Weitere Informationen erhältlich unter www.idnow.io.

Zurück